Kulturlobby

Vernissage KOSMOSAIK

KosMosaik

Ausstellungseröffnung am 23.07.2015, 20 Uhr
Entwicklungsraum Rechenzentrum, Dortustr. 46, 14467 Potsdam

Die erste Ausstellung im KOSMOS Rechenzentrum

Im Rahmen der Entwicklung des Rechenzentrums in Potsdam zu einem KOSMOS der Kreativwirtschaft an der Ecke Breite Straße/Dortustraße haben Stefan und Sophia Pietryga eine Dokumentation erstellt, zu Fritz Eisels Wandgestaltung an dem Gebäude. Eröffnung und Vorstellung im Entwicklungsraum des Rechenzentrums ist am 23.Juli 2015 um 20 Uhr. Die Ausstellung geht bis 4. September. Die Öffnungszeiten werden zeitnah hier bekannt gegeben.

Die Mosaike von Fritz Eisel

18 Wandflächen an den Außenwänden des Erdgeschosses zu den Straßenseiten hin sind von Fritz Eisel 1971-1972 in Mosaiktechnik anlässlich des Neubaus des Rechenzentrums (alter Titel) unter dem Titel: „Der Mensch bezwingt den Kosmos“ gestaltet worden. Der Künstler lebte damals in Potsdam. Später wurde er Professor und Rektor der Dresdner Kunsthochschule und befasste sich in den einzelnen Bildtafeln mit den Themen: Kosmos, Wissenschaft und Technik, insbesondere mit Datenverarbeitung. Die Illustrationen dieser Themen sind gegenständlich gehalten und eingebettet in abstrakten, teilweise informellen Hintergründen, die Rückschlüsse auf seine Malerei bieten. Die einzelnen Bildstationen sind erzählerisch ablesbar und formal auf den Betrachter im Stadtraum abgestimmt. Die Komposition der Teile bietet für den Betrachter die Möglichkeit Zusammenhänge herzustellen. Teilweise gehen die Bildmotive ineinander über und entwickeln eigene Räume, die von der Farbgebung mit getragen werden. Es bilden sich Bildpaare, Triptychen und wirkungsvolle Einzelmotive.

Öffnungszeiten

August 2015: Montag, Mittwoch, Freitag – immer 16-20 Uhr

Wir suchen für August bis September EhrenamtlerInnen die sich vorstellen könnten, einmalig oder auch regelmäßig an einem Tag in der Woche von 16-20 Uhr (oder auch 16-18 bzw. 18-20) vor Ort zu sein. Ihr würdet den Raum in der Zeit „bewachen“ und den Besuchern den Zutritt ermöglichen. Vor Ort gibt es auch WLAN, sodass ihr auch flexibel euren Arbeitsplatz dorthin verlegen könnt. Wer von euch hätte Lust und Zeit? Hier könnt ihr direkt eure Zeiten (inkl. Namen und E-Mail-Adresse) eintragen, an denen ihr könnt.
Falls das nicht klappt, schreibt uns eine Mail an kulturlobby.potsdam[at]gmail.com, dann tragen wir euch ein.

Presseschau

PNN vom 25.07.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.