Kulturlobby

Ein Blick ins Rechenzentrum

Wir haben für euch mal einen Blick ins Rechenzentrum gewagt.

Auf diesen Bildern könnt ihr sehen, wie es dort momentan aussieht. Was die Bilder euch nicht verraten: es ist ziemlich heiß dort drin, denn die Heizungsanlage lässt sich nicht (zimmerweise) regulieren. So wie wir das verstanden haben, gilt im jetzigen Zustand fürs ganze Gebäude: Heizung an – oder aus.

Hier findet ihr außerdem den Aufbau des Hauses: Grundrisse Rechenzentrum.

Dem Vermieter („Sanierungsträger Potsdam“) ist es wichtig, dass sich die InteressentInnen untereinander organisieren. Deshalb kommt doch morgen an unseren Runden Tisch im Freiland!

DSC_0287kl

Eingangsbereich / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0288kl

Großer Raum im Erdgeschoss / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0302kl

Flure / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0300kl

Ausblick / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0297kl

Innenhof-Romantik / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0295kl

Raum / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0293kl

Innenhof mit Sandkasten? / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0292kl

Treppauf / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0291kl

Raum im Erdgeschoss (außen ist das Mosaik, deshalb nur diese „Schachtfenster“) / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0305kl

Ausblick / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0306kl

Ausblick / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0308kl

Raum / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0313kl

Eingangsbereich / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0314kl

Eingangsbereich / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0316kl

Eingangsbereich außen / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

DSC_0319kl

Von außen / Foto: Kulturlobby Potsdam / Kristina Tschesch

 

4 comments for “Ein Blick ins Rechenzentrum

  1. Rüdiger Seyffer
    17. März 2015 at 15:19

    Schön das mal von innen zu sehen.

  2. Martin Reiter
    18. März 2015 at 10:38

    viel Arbeit ist da zu sehen, eine Frage sind die Deckenelement aus Kunststoff?

    • André Tomczak
      18. März 2015 at 16:55

      Hallo Martin,

      der absolute Großteil der Decken ist mit diesen 40×40 großen Schaumstoff-Styroporplatten abgehängt, irgendwie beigefarben. Darüber müssten 20-30 cm Luft sein. Die Metalldecke auf dem ersten Bild scheint sich nur im Bereich der Treppenhäuser zu finden.

  3. Andre Tomczak
    18. März 2015 at 16:58

    Hallo Martin,

    der absolute Großteil der Decken ist mit diesen 40×40 großen Schaumstoff-Styroporplatten abgehängt, irgendwie beigefarben. Darüber müssten 20-30 cm Luft sein. Die Metalldecke auf dem ersten Bild scheint sich nur im Bereich der Treppenhäuser zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.